Follow your Inspiration!

IMG_0426b

Wenn ich so darüber nachdenke, dann begleitet mich meine kreative Ader seit ich denken kann. In der Schule war Kunst mein Lieblingsfach, als Teenie habe ich Gedichte geschrieben.

Der Tanz ist und bleibt wohl mein stärkstes Ausdrucksmittel. Hier habe ich viel ausprobiert und durfte wunderbare, nie vergessene Erfahrungen sammeln. Nie habe ich mich mir selbst näher gefühlt.

Später kam dann die Fotographie hinzu, ein spannendes Medium, um die Welt durch neue Blickwinkel zu betrachten. Leider ging meine Kamera verloren, und ich bin noch heute sehr traurig darum.

Die Rolle als Mutter bot mir dann die Möglichkeit, mich auf ein neues Terrain zu begeben, mit dem ich schon lange liebäugelte. Ich begann zu nähen. Und ich liebe es. Vom ersten Tag an. Ich habe einen neuen Weg gefunden, mein Inneres nach Außen zu kehren. Etwas mit meinen Händen zu erschaffen, das zuvor als wilde Idee in meinem Kopf herum spukte, ist ein wahnsinnig tolles Gefühl. Ich bin ein großer Fan von Projekten, von Prozessen des Entstehens und Gestaltens, des Ausprobierens bis hin zum finalen für mich genialen Einzelding.

Was ich für mich aus dieser Reise aus Vergangenem mitnehme, ist die Gewissheit, das es weiter geht. Ein Leben, das gelebt werden will. Ob das Nähen in fünf oder zehn Jahren immer noch mein Ausdrucksmittel sein wird, kann ich nicht vorhersehen, aber was ich weiß, ist, dass das Leben dir unzählige Mittel zur Entfaltung deines Selbst bietet. Das ist doch spannend, oder? Alles was du tun musst, ist dich mutig auf den Weg zu dir selbst zu begeben.

Was dich hier erwartet? Das, was mich bewegt! Das, was ich gerne mit dir teilen möchte.

Ich freu mich, dass du da bist.

Bianca aus dem Ruhrpott

Kategorie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.